Gran Canaria

Herzlich willkommen auf Gran Canaria

Der Kanarische Archipel bietet phantastische Sehenswürdigkeiten, geheime Täler, verwunschene Orte, Kunst und Kultur, liebevolle Menschen. Auf diesen Seiten geht es um die Hauptinsel Gran Canaria, welche sich über alle Himmelsrichtungen als außerordentlich unterschiedlich erweist. Für Wintersportler im klassischen Sinne ist das hier mit Sicherheit der falsche Ort, denn der in der "kalten Jahreszeit" ab und zu liegenbleibende Schnee auf über 1800 m reicht kaum aus, um ein Iglu zu bauen. Der Aufenthalt in den Sommermonaten ist zumindest im Süden der Insel nur Hitzefanatikern zu empfehlen. Auf diesen Seiten wird also eher der sportlich und kulturell interessierte "Überwinterer" informiert. 

Flucht in die Ruhe der Natur, fort vom digitalen Leben in wenig überlaufene Gebiete. Würgefeigen, Baumfarne, Tajinasten und die endemische Cardon sind einige der typischen Gewächse Canarias. 

Das Inselinnere besteht hauptsächlich aus grauem Lavagestein, welches sich bei regnerischem Wetter sofort in eine grüne und blühende Vegetation verwandelt. Der Pico de las Nieves ist mit ca. 1950 Metern der höchste Punkt der Insel, was bedeutet, das es dort in der gesamten Region im Winter auch mal schneien kann. Zur gleichen Zeit werden am nahen Sonnenstrand Temperaturen von über 30 Grad gemessen.

Weil der "Nord-Ost-Passat" meist ein ständig leichtes Lüftchen wehen lässt und die Wolken als Schattenspender vor die Berge des zentralen Inselmassivs schiebt, entsteht im Norden ein dauerhaft angenehmes Klima. Die sich meist im Hochsommer bildende Wolkenformation über Las Palmas nennen die Einheimischen "Panza de Burro" (Bauch des Esels). Sie sieht ähnlich "bauchig" aus, aber auch die Landarbeiter legten sich früher in der Mittagshitze unter den Esel um die Siesta im Schatten verbringen zu können. Nicht umsonst hat sich die Hauptstadt genau hier angesiedelt, andernorts wäre es schlichtweg auf Dauer viel zu heiß.

Das Team der Inselstation hilft wie ein persönlicher Pfadfinder die Individualität, die Beschaffenheit und den Charakter dieser vielfältigen Insel behutsam zu entdecken. Um die geheimen Orte der Kraft zu schützen, bitten wir um Verständnis, das wir auf diesen Seiten keine Geheimtipps veröffentlichen. Hier befinden sich daher keine Karten oder Wegbeschreibungen, sondern lediglich allgemeine Informationen, die bei Interesse mit uns persönlich vor Ort, individuell erschlossen werden können.

Impressum | Copyright © 2017. All Rights Reserved by Inselstation.de